News

ArMiD steigert Aktivität in den Regionen – Erste ArMiD-Stammtische in München und Stuttgart ein voller Erfolg!

ArMiD

Fünfzehn ArMiD Mitglieder aus Süddeutschland haben sich am 15. Januar zum ersten Münchener ArMiD-Stammtisch, initiiert und organisiert von Herrn Dr. Herbert Wörner und Herrn Dr. Edgar Bernardi, in der Widenmayerstraße bei EAC International Consulting getroffen. Der ArMiD-Vorstand wurde vertreten durch Klaus Jaenecke und Dr. Hans-Peter Kohlhammer. Neben Einblicken in die erfolgreiche Firmenhistorie von BSH durch Herrn Dr. Wörner, Beiratsvorsitzender von EAC Consulting, hat Daniela Bartscher-Herold, China Expertin und Partner bei EAC Consulting, einen Vortrag zum Thema „Wirtschaftliche und politische Herausforderungen in China und Indien“ gehalten. Die richtige Strategie in politisch turbulenten Zeiten zwischen Trump, Xi und Modi zu finden, beschäftigt alle ArMiD-Mitglieder, wie die facettenreiche Diskussion im Anschluss der Vorträge gezeigt hat, weshalb man sich künftig zwei bis drei Mal im Jahr zum Stammtisch verabreden will.

Auch in Stuttgart kamen am 21. Januar 2019 zwanzig ArMiD-Mitglieder zusammen, um den ersten ArMiD-Stammtisch in Stuttgart mit aus der Taufe zu heben. Organisiert und initiiert durch die Mitglieder Frau Dr. Christina Rehm und Eva Dietl-Lenzner trafen sich die ArMiD-Mitglieder aus dem Südwestdeutschen Raum zum Stammtisch in der Academie der schönsten Künste. Der ArMiD-Vorstand wurde vertreten durch Annette Sohns und Volker Potthoff. In gewohnt vertrauensvoller Atmosphäre haben die Teilnehmer verschiedene Generationen-Themen: Wie der heutige Umgang mit der jüngeren Aufsichtsräte-Generation (insbesondere in Startups) funktioniert, wie man die Nachwuchsarbeit der Boards verbessert oder wie neue Aufsichtsratsmitglieder qualifiziert werden. Aber genauso spannend waren die Diskussionen rund um die Fragestellung wie Aufsichtsräte sich in Zeiten drohender Insolvenz des Unternehmens verhalten können: Welche Erfahrungen wurden hier gemacht, was kann man daraus lernen, wie geht man damit um und was kann helfen? Von der Erwartungshaltung an das Board über was kann der Aufsichtsrat beitragen bis hin zu wie kommuniziert man richtig wurden heiß diskutiert.

Beide Veranstaltungen hatten bei allen Unterschiedlichkeiten in den Themen und den Besetzungen jedoch eines gemein: Alle Teilnehmer waren so begeistert von den ArMiD-Stammtischen in der Region, so dass sie schon die Nachfolgeveranstaltungen zu planen begonnen haben.


Corporate Governance am Scheideweg

Corporate Governance
ArMiD
Allgemein

Corporate Governance am Scheideweg. Gastkommentar in „Der Aufsichtsrat“ Von Volker Potthoff, Vorstandsvorsitzender von ArMiD Die Änderungsvorschläge zum Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) machen es deutlich: Die Diskussion um Best Practice von Unternehmensführung steht am Scheideweg.

Mehr

Rege Diskussion um Kodex-Neuerungen

Kodex
ArMiD
Allgemein

Rege Diskussion um Kodex Neuerungen von Volker Potthoff, Vorstandsvorsitzender ArMiD e.V. Eins muss man der Kommission lassen: Unter ihrem neuen Vorsitzenden Nonnenmacher wird Transparenz großgeschrieben.

Mehr