ArMiD-Beirat

ArMiD, Deutschlands Verband für Aufsichtsräte und Beiräte aus dem Mittelstand, hat im März 2014 einen Beirat als beratendes Gremium ins Leben gerufen. 

Der Beirat steht dem Vorstand von ArMiD beratend zur Seite und soll helfen, Corporate Governance Themen insbesondere aus der Sicht mittelständischer Unternehmen voranzutreiben. Der Beirat besteht ganz wesentlich aus Persönlichkeiten, die als Mandatsträger aus dem Mittelstand, in Familienunternehmen, in gelisteten oder auch nicht gelisteten Unternehmen wirken und in ihrer Diversität ein ideales Team für die Unterstützung der Belange des Verbandes darstellen.

Dem Beirat gehören an: Dr. Christine Bortenlänger, Prof. Dr. Birgit Felden (stellvertretende Sprecherin), Dr. Alexander v. Preen, Dr. Arno Probst (Sprecher), Prof. Dr. Bernd Schichold, Dr. Christoph Schug, Lencke Steiner.

Kurzbiografien:

Dr. Arno Probst, Vorsitzender des Beirats von ArMiD, Wirtschaftsprüfer

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim, an der er 1996 auch im Bereich Steuerlehre promovierte, begann er 1993 seine berufliche Karriere bei Arthur Andersen. Im Jahr 2000 wurde er Partner bei der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. In 2006 wurde Arno Probst in den Vorstand der BDO AG berufen. Er betreut schwerpunktmäßig größere international aufgestellte Familienunternehmen mit und ohne Kapitalmarktorientierung. Probst ist Mitglied des Arbeitskreises Corporate Governance beim IDW und Lehrbeauftragter für Corporate Governance an der Leuphana Universität in Lüneburg. Als Autor veröffentlicht er regelmäßig Artikel und Fachbeiträge zu dem Thema. Probst ist zudem Vicepräses der IHK zu Lübeck.

Prof. Dr. Birgit Felden, stellvertretende Vorsitzende des Beirats von ArMiD, Fachhochschullehrerin an der HWR Berlin

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre (Diplomkauffrau) und der Jurisprudenz in Köln und Auslandsstudien in Barcelona (Master of international Management) Promotion in Bonn (Dr. jur), gründete Birgit Felden die TMS Unternehmensberatung AG 1995. Seit 2006 ist sie Leiterin des Studiengangs Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge und seit 2008 Gründungsdirektorin des Instituts für Entrepreneurship, Mittelstand und Familienunternehmen der HWR Berlin. Sie ist in verschiedenen Aufsichts- und Beiräten von Familienunternehmen tätig. Frau Professor Felden ist Autorin zahlreicher Bücher und internationaler Veröffentlichungen. 

Dr. Christine Bortenlänger, Mitglied des Beirats von ArMiD, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Deutsches Aktieninstitut e.V. in Frankfurt am Main

Nach Banklehre, Studium der Betriebswirtschaft, wissenschaftliche Mitarbeit und Promotion im Jahre1996 an der Uni München im Fach Betriebswirtschaftslehre, war sie 1997 und 1998 als Projektleiterin bei Dr. Seebauer & Partner beschäftigt bevor sie 1998 zur stellvertretenden Geschäftsführerin der Börse München berufen wurde. In 2000 wurde sie dann Geschäftsführerin und leitete die Geschicke der Börse München zwölf Jahre lang, bis sie 2012 als Vorstand zum Deutschen Aktieninstitut wechselte. Christine Bortenlänger ist eine gefragte Rednerin und Kolumnistin rundum das Thema Börse und Kapitalmarkt. Sie hat verschiedene Mandate als Aufsichtsrätin in börsennotierten und nicht börsennotierten Unternehmen.

Dr. Alexander v. Preen, Mitglied des Beirats von ArMiD, Geschäftsführer und Partner in der Kienbaum Gruppe

Nach dem Studium an der LMU München trat Dr. Alexander v. Preen 1997 zunächst als Assistent der Geschäftsleitung in den Geschäftsbereich Vergütungsberatung der Kienbaum Management ConsultantsGmbH ein. Heute ist Alexander v. Preen Geschäftsführer der Kienbaum Consultants International GmbH und Geschäftsführer der Kienbaum AG Zürich sowie Partner der Kienbaum Gruppe. Er hat die Verantwortung für die Bereiche Corporate Governance, Compensation & Performance Management als auch für die Branche Retail. Herr Dr. v. Preen ist seit 18 Jahren für die Kienbaum Gruppe im In- und Ausland tätig und betreut mittelständische und Familien Unternehmen als auch börsennotierte Unternehmen insbesondere in den LändernDeutschland, Schweiz und Österreich in allen Fragen rund um Corporate Governance, Strategieumsetzung, Steuerung und Vergütung. Im Jahr 2009 hatte Dr. v. Preen als Vorsitzender der Geschäftsführung des Marktführers in der Antriebstechnik als Interim Manager Verantwortung für die Weiterentwicklung des Familien Unternehmens übernommen. Herr Dr. v. Preen ist Vorstand des VUVB (Verband unabhängiger Vergütungsberater) und auch aktiv in Aufsichtsratsmandaten in Familiengesellschaften.

Prof. Dr. Bernd Schichold, Mitglied des Beirats von ArMiD, Kienbaum AG, Lehrbeauftragter der University of Applied Science Nordakademie, Hamburg/Elmshorn

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hamburg (Dipl. Kaufmann) Promotion zum Thema Aufsichtsrat und Abschlussprüfer. Seit rund 25 Jahren ist Bernd Schichold als Berater und Unternehmer tätig und in zahlreichen Geschäftsführungs- und Beiratsfunktionen aktiv. Seit Juli 2015 ist er verantwortlich für die Service Line "Board Services" bei Kienbaum. Er ist außerdem Initiator und Gründer des ersten Berufsverbandes für unabhängige Finanzexperten in Aufsichtsräten (FEA) und Lehrbeauftragter der University of Applied Science Nordakademie Hamburg/Elmshorn.

Dr. Christoph Schug, Mitglied des Beirats von ArMiD, Financial Expert und Aufsichtsrat mehrerer Unternehmen

Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre (Bonn) promovierte Christoph Schug an der Universität in BWL (Stuttgart). Seine Karriere startete Schug im Controling bei Bosch sowie in verschiedenen Leitungspositionen bei der Porsche AG und der Steag AG im Bereich Business Development und M&A. Zwischen den Jahren 1990 bis 2008 bekleidete er verschiedene Vorstandspositionen bei der Stöhr AG (CFO), der Gruppe Peiniger GmbH (CFO und CEO), der Berliner Elektro Holding AG (CFO und CEO) und der HT Troplast GmbH (CFO). Seit Ende 2008 agierte Schug als Senior Advisor für 3i Investments plc bis zum Börsengang der Norma Group in 2011. Seit 1993 übt er zahlreiche Aufsichtsratspositionen in Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Umfelder aus (Familienunternehmen, Private Equity und Kapitalmarkt). Schug hat mehrere Mandate als Aufsichtsrat und Verwaltungsrat inne.

Lencke Steiner, Mitglied des Beirats von ArMiD, Bundesvorsitzende Junge Unternehmer

Nach einer Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau 2006 schloss Lencke Wischhusen ein Duales Studium der Business Administration an der Akademie der Wirtschaft in Bremen an (2007), sowie ein Studium der Betriebswirtschaft an der Fachhochschule für Wirtschaft und Technik in Vechta (2007-2008). Nach einer Anstellung bei der Hinrich Böttjer GmbH und Co. KG in Bremen als Außendienstmitarbeiterin schloss sich Frau Wischhusen der W-Pack Kunststoffe GmbH & Co. KG in Bremen als Account Managerin an. Im selben Unternehmen wurde sie 2010 Geschäftsführerin und 2012 Gesellschafterin. Seit 2006 ist sie Mitglied im Verband Die Jungen Unternehmer, zu deren Vorsitzenden sie 2012 gewählt wurde. 2013 gewann Wischhusen den „Hanse-Preis Deutschland“ für ihr gesellschaftspolitisches Engagement und ihren Einsatz für Generationengerechtigkeit. Neben ihrer Arbeit im eigenen Familienunternehmen ist Lencke Wischhusen auch im Aufsichtsrat einer Aktiengesellschaft.